Schlagwort-Archive: Infurn Bewertung

April 2013: Infurn.com bereitet Umzug vor

‘Infurn.com‘ bereitet offensichtlich seinen Umzug nach Spanien vor – inklusive anderer Betreibergesellschaft. Davon zumindest gehen wir aus: Denn im April wechselte kurzzeitig das Impressum von Infurn. Darin war zu lesen, dass nicht mehr der bisherige Betreiber ‘Designfurn Ltd.’ in London fuer den Online-Shop verantwortlich sei, sondern die ‘Livingdesign Europe SL‘ mit Sitz in Madrid. Wenige Tage spaeter war zwar wieder die Londoner Designfurn Ltd.’ im infurn-Impressum aufgefuert. Doch die britische Polizei hat am 02.05.2013 mehrere Geschaedigte darueber informiert, dass der offizielle Betreiber von ‘infurn.com’ tatsaechlich die ‘Livingdesign Europe SL‘ mit Sitz in Madrid ist. Das Schreiben der britischen Polizei liegt uns vor.

Alles in allem ein taktisches Verwirrspiel, das fuer die Alt-Kunden von ‘infurn.com‘, die seit Monaten auf Ihre Moebel oder die Rueckzahlung ihres Geldes warten, weitreichende Konsequenzen haben koennte: Falls die spanische Firma Livingdesign Europe SL’ tatsaechlich uebernommen hat, koennte sie die Forderungen der Alt-Kunden ignorieren. Und damit sogar Recht bekommen. 

Neuer Betreiber – neues Glueck: Mit dieser Masche halten die Verantwortlichen hinter ‘Infurn.com‘ seit Jahren die ermittelnden Behoerden auf Distanz. Wird der Ermittlungsdruck gegen Einzelpersonen zu gross, werden die Personen im Vordergrund ausgetauscht. Und wenn es gar nicht anders geht, aendert sich die Betreibergesellschaft und das Land des Firmensitzes. – Jetzt ist es wieder soweit: ‘infurn.com‘ bekam im April zwischenzeitlich einen neuen rechtlichen Anzug. Die britische ‘Designfurn Ltd.‘ wurde fuer ein paar Tage im Impressum von ‘infurn.com’ ausgetauscht durch die ‘Livingdesign Europe SL‘ in Spanien. Die neue Firmenanschrift hatte Johannes aus unserem Rechernetzwerk am 03.04.2013 im Impressum auf ‘infurn.com’ entdeckt. Mittlerweile ist wieder die Londoner ‘Designfurn Ltd.‘ im Impressum aufgefuehrt. Trotzdem: Wir befuerchten nun, dass ein solches Firmen-Hopping mittelfristig  weitreichende Konsequenzen fuer Altkunden haben koennte. Sie werden zukuenftig eventuell schwerer an ihr bereits ueberwiesenes Geld kommen.

Nur ein Beispiel: Die Kontonummer hatte sich ebenfalls geandert. Damit waren Rueckholungen von Vorkassen nicht mehr moeglich. Von erfolgreichen Rueckholungen des gezahlten Geldes hatten uns Mitglieder unseres Recherchenetzwerkes immer wieder berichtet: Zahlreiche Banken und Kreditkartenfirmen haben aus Kulanzgruenden in der Vergangenheit immer wieder das per Vorkasse ueberwiesene Geld von infurn-Konten zurueckgebucht, auch wenn die Ueberweisung bereits Monate her war. – Dieser Weg war mit der neuen Kontoverbindung nicht mehr moeglich. Aktuell koennen wir nicht sagen, ob die infurn-Kontonummer die alte Londoner Kontoverbindung ist und ob Rueckbuchungen weiterhin moeglich sind.

Altkunden koennten auf ihren Forderungen sitzen bleiben

Zudem ist unklar, ob es sich bei ‘Livingdesign Europe SL‘ in Spanien um eine Nachfolgefirma von ‘Designfurn Ltd.’ aus London handelt. Falls nicht muessen sich alle Altkunden weiterhin an ‘Designfurn Ltd.‘ in London wenden, um an ihr Geld zu kommen. Denn dort hatten sie ihre Moebel bestellt.

Bis heute konnte das EVD mit Hilfe der internationalen Schlichtungsstellen erwirken, dass ‘Designfurn Ltd.’ das Geld von Kunden zurueck zahlt, die sich an das EVD gewendet hatten. (s. dazu unseren Artikel “So geht´s: Geld zueruck“).  – Aus Sicht der infurn-Verantwortlichen haben diesen Weg offensichtlich zu viele Kunden genutzt. Um nicht weiter zurueck zahlen zu muessen, haben sie vermutlich den Transfer des Shops nach Spanien angestossen. – Nun muss das EVD abwarten, ob die neue Firma Livingdesign Europe SL  eventuell Ansprechpartner fuer alle Schlichtungsverfahren sein wird oder ob Designfurn Ltd Ansprechpartner fuer die Alt-Kunden bleibt. Ein Verwirrspiel, das die infurn-Kunden in eine zusaetzliche Warteschleife schicken koennte. Es ist zu befuerchten, dass ein moeglicher neuer Betreiber alle Alt-Forderungen ablehnt und damit hunderte Kunden allein in Deutschland leer ausgehen koennten. Sollte der ehemalige Betreiber Designfurn Ltd. in London am Ende sogar in die Insolvenz gehen, ist die Aussicht der Kunden nahzu bei Null:

Eine [moegliche, Anm. d. A.] Isolvenz der Designfurn Ltd. koennte das ganze Verfahren tatsaechlich komplizieren“, so André Schulze-Wethmar vom EVD am 04.04.2013 in Kehl. “Allerdings liegen uns noch keine Anzeichen vor, dass Designfurn in London in die Insolvenz geht. Daher gehen wir davon aus, dass wir den Kunden so wie bisher weiterhelfen koennen.” Eine Abwicklung der Designfurn Ltd. ist aus unserer Sicht jedoch moeglich, denn diesen Weg hatten die infurn-Verantwortlichen schon haeufiger eingeschlagen:  2010 mit der ehemaligen infurn-Betreiber Firma Infurn SRL in Italien, 2012 mit dem britischen Online-Shop fuer Design-Moebel-Replikas merlinfurniture.com. und 2013 mit der Firma homeconcept24.com, ebenfalls ein britischer Online-Shop fuer Design-Moebel-Replikas. An allen Firmen waren Verantworliche des infurn-Netzwerkes beteiligt.

Livingdesign Europe SL gehoert zum Firmennetzwerk

Die neue Firma Livingdesign Europe SL ist eine Schwesterfirma von Designfurn Ltd. Beide gehoeren mit zur ‘Infurn Holdings PLC‘ mit Sitz in London. Die Holding wird betrieben vom Hintermaennern des Infurn-Firmennetzwerks. Die Verantwortlichen sitzen jedoch nicht in London, wie die Firma vermuten laesst. Tatsaechlich halten sich die Verantwortlichen in Berlin auf und sind dort an einer weiteren Moebelfirma beteiligt, die nordisch designte Moebel anbietet (s. unseren Artikel ‘Das sind die Verantwortlichen‘).

Doch obwohl Livingdesign Europe SL und Designfurn Ltd. zur selben Holding gehoeren, muessen die Alt-Kunden befuerchten, dass ihr Geld verloren ist: Rein rechtlich gesehen handelt es sich naemlich um unabhaengige Unternehmen, die finanziell untereinander nur schwer haftbar zu machen sind. Ein weitverbreiterer Weg selbst in serioesen Konzernen, um Risiken aus Sicht der Unternehmen zu minimieren.  – Bei infurn.com soll das nun eventuell dazu dienen, das erhaltene Geld nicht zurueck zahlen zu muessen: Das Geld – so berichten Insider – sei mit Hilfe von Rechnungen innerhalb des internationalen Firmennetzwerkes nach Berlin abgeflossen. Zu den Hintermaennern von infurn.com.

Jan. 2013: WDR 5 berichtet ueber ‘infurn.com’

Meine Kollegen von WDR 5 haben heute (31.01.2013) ueber ‘infurn.com’ berichtet. Details finden Sie unter:

http://www.wdr5.de/sendungen/neugier-genuegt/s/d/31.01.2013-10.05/b/service-verbraucher-aerger-mit-auslaendischen-online-shops.html

Dort versucht Nathalie Bayer, Leiterin des „Infurn“- Kunden-Services Deutschland, zu erklaeren, warum Kunden mehr als ein Jahr auf Moebel warten muessen. Bayer sagte gegenueber dem WDR, man habe dieses Jahr mehr als 80 000 Produkte hergestellt und versendet: „Wir sind natürlich nicht perfekt, wir sind menschlich. Aber wir sind auf jeden Fall stolz darauf, dass über 95 Prozent unserer Bestellungen ordnungsgemäß an den Kunden ausgeliefert werden und dies auch in der angegebenen Lieferzeit.” “Infurn” würde seine Möbel in einer Lieferfrist von zwölf bis 14 Wochen ausliefern, so Bayer. (Quelle: wdr.de)

Laut EuGH duerfen Plagiate nicht nach Deutschland geliefert werden

Ein wichtiges Detail verschweigt Nathalie Bayer von ‘infurn.com’ dem WDR jedoch: Online-Shops aus England dürfen Plagiate von Designermöbeln gar nicht online an Deutsche verkaufen, wenn die Firma das Plagiat bis zum Kunden nach Deutschland liefert.

Christian Donle, Anwalt der Moebelindustrie, verweist auf ein Urteil des EuGH vom 21.06.2012: Laut dem Europaeischen Gerichtshof duerfen Moebel, die in Deutschland urheberrechtlich geschuetzt sind, nur in Laendern produziert und verkauft werden, wo das Urheberrecht nicht gilt. D.h.: Online-Shops wie ‘infurn.com‘ duerfen Designermoebel zwar nachbauen und in England anbieten. Diese Nachbauten darf ‘infurn.com’ dem Kunden jedoch nicht nach Deutschland liefern, wo das Urheberrecht fuer Moebel wie den Egg Chair oder Le-Corbusier-Sessel weiterhin gueltig ist. Alle Versuche trotzdem in Laender wie Deutschland zu liefern, koennen strafrechtlich verfolgt werden. (s. http://curia.europa.eu/). – Und nicht nur bei uns: Das Lieferverbot gilt nicht nur fuer Deutschland, sondern für fast alle europaeischen Laender: “Im uebrigen gilt das Urheberrecht in mehr als 200 Staaten nach der RBÜ, der Revidierten Berner Übereinkunft, einem völkerrechtlichen Vertrag, der seit über 100 Jahren gültig ist”, so Anwalt Christian Donle.

Mit anderen Worten: Damit der Handel legal waere, muesste der Kunde das Moebel persoenlich in England kaufen und die Lieferung dort selbst in Auftrag geben. Bietet ein Online-Haendler deutschen Kunden jedoch an, direkt nach Deutschland zu liefern, macht der Haendler sich strafbar. Es drohen den infurn-Verantwortlichen bei Verletzung des Urheberrechts empfindliche Strafen, darunter nicht nur Bußgelder ueber mehrere hunderttausend Euro sondern sogar Haftstrafen.

Gegen geltendes Recht: Infurn will bis an die Haustür liefern

Nathalie Bayer von ‘infurn.com’ will trotzdem glaubhaft machen, dass der Online-Shop 80.000 Produkte allein dieses Jahr (2012, Anm. d. A.) ausgeliefert habe, gegen geltendes Recht. – Kaum vorstellbar, denn das koennte fuer die infurn-Verantwortlichen empfindliche rechtliche Konsequenzen bedeuten: ‘infurn.com‘ haette u.a. gut informierte Anwaelte wie Christian Donle gegen sich und mit ihm eine Moebelindustrie, die nicht scheut, die langen Klagewege einzugehen und auch zu finanzieren.

Doch Donle hat seine Privatdetektive mittlerweile von den ‘infurn.com‘-Verantwortlichen abgezogen. Der Grund: infurn.com ist keine Gefahr fuer die Urheberrechtseigentuemer der Designermoebel, denn infurn.com verletzt das Urheberrecht nur in minimaler Form und liefert nur in Einzelfaellen, so Christian Donle. Stattdessen ist der Kunde der Leidtragende, erlaeutert der Fachanwalt für Markenrecht gegenüber dem SWR: “Dabei werden die Kunden in doppelter Weise betrogen: Einerseits erhalten sie billige Plagiate berühmter Möbel für viel zu hohe Preise, wenn man sich die Qualität der Produkte ansieht, andererseits, die meisten Kunden erhalten überhaupt keine Produkte, das heißt, sie zahlen die Kaufpreise umsonst, und bekommen keine Ware dafür.”

Von dem EuGH-Urteil erfaehrt der Kunde auf ‘infurn.com’ uebrigens nichts und wartet brav auf seine Moebel.

- Infurn-Zwillings-Shop enttarnt: Parallelen zwischen ‘infurn.com’ und ‘merlinfurniture.com’

Zwischen ‘Designfurn Ltd.’ und dem 2012 deaktivierten Online-Shop ‘merlinfurniture.com’ gibt es Personal-Gemeinsamkeiten:

Ralf Froehlich – ehemals CEO bei der Londoner ‘Merlin Furniture Ltd.’ gehoert zum infurn-Netzwerk. Das haben Recherchen unseres Blogs ergeben. Froehlich lebt(e) ebenfalls in Berlin und war lange eingebunden in das weitverzweigte Firmennetzwerk rund um Dennis Hoffmann, Ingo Eigner, Jesper Sjoelund u.a.

Zum Beweis

1) Ralf Froehlich ist eingetragener Domaininhaber der URL ‘designfurn.com‘.  ‘Designfurn.com’ gehoert laut eigenem Impressum zu ‘Designfurn Limited’, der Firma also, die auch ‘infurn.com’ betreibt. – Der Pleiteshop merlinfurniture.com und infurn haben also Personalgemeinsamkeiten.

2) Ralf Froehlich gehoert(e) offensichtlich zum verantwortlichen Team bei ‘Designfurn Ltd.’: Seine Anschrift, ueber die ‘designfurn.com’ registriert ist, lautet “1 a Pope Street, London”, unter der auch Dennis Hoffmann (CEO von ‘Designfurn Holdings PLC’) die Adresse ‘infurn.com’ registriert hat. Die Domain ‘designfurn.com’ ist zudem genau wie ‘infurn.com‘ beim britischen Internetdienstleister 1&1 abgelegt.

3) Zudem war Froehlich bis Juni 2010 Geschaeftsfuehrer der in Berlin im HRB eigentragenen Firma FC Trading GmbH, die nunmehr Ingo eigner als alleiniger Geschaeftsfuehrer betreut. Eigner ist derzeit CTO der Infurn Holdings PLC, gehoert also weiterhin zur infurn-Gruppe.

Die Personalie “Ralf Froehlich” birgt jedoch Zuendstoff: Wer lesen will, was Kunden des mittlerweile deaktivierten Online-Shops ‘merlinfurniture.com’ schreiben, findet einige Bewertungen unter folgendem Link:

http://www.trustpilot.de/review/merlinfurniture.com

Ein User befuerchtet sogar ein ganzes Netzwerk dahinter und hat weitere Online-Shops in Verdacht:

http://www.ciao.de/Infurn_eu__Test_8853709

Auffaellig: Dasselbe Geschaeftsmodell – derselbe Service

Was auffaellt, sind zahlreiche Gemeinsamkeiten: ‘Merlin Furniture Ltd.‘ betrieb unter ‘merlinfurniture.com’ einen Online-Shop fuer den Nachbau von Moebel-Design-Klassikern – genau wie das aktuell ‘infurn.com‘ macht. Die Probleme mit mehrfachen Lieferverzoegerungen waren zudem offensichtlich identisch mit der derzeitigen Praxis von ‘Designfurn Ltd.‘, dem Betreiber von ‘infurn.com‘. – Irgendwann im April/Mai 2012 wurde ‘merlinfurniture.com’ ueber Nacht eingestellt, die Telefonnummern waren ploetzlich nicht mehr zu erreichen. – Die Foreneintraege weisen darauf hin, dass Ralf Froehlich zahlreiche Kunden hinterliess, die ihre Moebel bereits bezahlt hatten, jedoch nie eine Lieferung erhielten. – Ob ‘Merlin Furniture Ltd.’ ordnungsgemaess eine Insolvenz beantragt hat, wie das in Deutschland ueblich ist, muss erst noch recherchiert werden.

Wer sich ein Bild machen moechte, wie sich ‘merlinfurniture.com’ bis April/Mai 2012 im Netz praesentiert hat, kann ueber ‘web archive’ in die Vergangeheit schauen:

http://web.archive.org/web/20111227091657/http://www.merlinfurniture.com/page/impressum

Die Links in ‘web archive’ funktionieren natuerlich nur begrenzt, aber es reicht, um einen Eindruck zu bekommen und um Parallelen festzustellen.

Auch ‘Merlin Furniture Ltd.’ erschien vielen Kunden wie auch einigen Journalisten serioes, wie ein Artikel im Online-Magazin ‘e-commerce-magazin.de’ zeigt:

http://www.e-commerce-magazin.de/ecm/news/fallbeispiel-merlin-furniture-designerprodukte-aus-der-cloud


- Das sagen Verbraucherschuetzer: So kommen Sie (hoffentlich) an Ihr Geld

Sie haben bei ‘infurn.com’ bestellt und wollen Ihr Geld zurueck? – Dann nutzen Sie als Verbraucher die kostenfreie Unterstuetzung von Rechtsberatern der Europaeischen Verbraucherzentren. Es gibt die Verbraucherzentren in 29 europaeischen Laendern (EU-Mitgliedsstaaten zzgl. Island und Norwegen; demnach leider nicht in der Schweiz). Für Deutschland ist bspw. das Europaeische Verbraucherzentrum Deutschland (EVZ) in Kehl zustaendig. – Das EVZ wird gefoerdert von der ‘Europaischen Kommission für Gesundheit und Verbraucher’, vom ‘Bundesministerium der Justiz’ und vom ‘Bundesministerium fuer Ernaehrung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz’. Es kuemmert sich u.a. um Interessen deutscher Verbraucher im europaeischen Wirtschafts-Raum.

‘Beim Europaeischen Verbraucherzentrum Deutschland ist ‘infurn.com’ bzw. ‘Designfurn Ltd.’ ein alter Bekannter: Laut Auskunft von André Schulze-Wethmar, Experte fuer Online-Handel beim EVZ in Kehl, werden derzeit zahlreiche Faelle von Geschaedigten von der ‘Deutschen Verbindungsstelle fuer Schlichtung’ kostenlos bearbeitet. Die Aussichten sein Geld zurueck zu bekommen, sind nach bisherigen Erfahrungen sehr gut: Bisher waren alle Schlichtungsversuche mit ‘Designfurn Ltd.’ erfolgreich, so André Schulze-Wethmar.

So sollten Sie vorgehen

  1. Stornieren Sie Ihre Bestellung bei ‘infurn.com’, wenn Sie Zweifel an der Seriositaet des Unternehmens haben. Ihr Widerrufsrecht ermoeglicht Ihnen OHNE Stornierungsgebuehren einen Widerruf bis 14 Tage nach Auslieferung. D.h.: Solange sie die Ware noch nicht erhalten haben, koennen Sie jederzeit widerrufen. – Fordern Sie in Ihrer Stornierung deutlich die Rueckzahlung Ihres Geldes bis zu einem festgelegten Datum. Das Europaeische Verbraucherzentrum empfiehlt eine Frist von 14 Tagen.
    Info: Bei ‘infurn.com’ koennen Sie Ihre Stornierung ruhig in deutscher Sprache verfassen. Eine Uebersetzung ins Englische ist erfahrungsgemaess nicht noetig.
  2. Bekommen Sie trotz Stornierung und Auszahlungsaufforderung Ihr Geld nicht innerhalb der von Ihnen gesetzten Frist zurueck, wenden Sie sich an das Europaeische Verbraucherzentrum. Sie finden es unter http://www.eu-verbraucher.de/de/startseite/.
  3. Auf ‘eu-verbraucher.de’ finden Sie unter der Rubrik ‘Beschwerde’ ein Beschwerdeformular als pdf, das Sie online ausfuellen koennen. Nutzen Sie fuer naehere Infos die FAQs vom Verbraucherzentrum.
  4. Beschreiben Sie innerhalb der pdf kurz Ihr Problem. Da ‘infurn.com’ bzw. ‘Designfurn Ltd.’ dort ein bekanntes Unternehmen ist, reicht eine kurze Beschreibung ihres Falles. Wichtig dabei sind Bestelldatum, Bestellnummer und der Betrag, den Sie gezahlt haben. Am besten fuegen Sie die Bestellbestaetigung von ‘infurn.com’ als pdf bei. Das Ganze dann an das Europaeische Verbraucherzentrum übertragen (geht direkt aus dem Formular heraus). Danach kuemmern sich Rechtsberater der ‘Deutschen Verbindungsstelle fuer Schlichtung’ um Ihren Fall:
    “Die Rechtsberater der Deutschen Verbindungsstelle für Schlichtung prüfen, ob Ihre Beschwerde schlüssig ist, welches nationale Recht zur Anwendung kommt und inwieweit sie Aussicht auf Erfolg hat (juristische Erstanalyse).

    Sie besprechen mit Ihnen, welche Unterlagen sie ggf. zusammenstellen und zusenden sollten, damit Ihr Anliegen erfolgreich auf den Weg gegeben werden kann. Die Rechtsberater übersetzen nötigenfalls relevante Unterlagen und vermitteln Ihren Fall entweder zu einer passenden Schlichtungsstelle oder an das Europäische Verbraucherzentrum im Land des betreffenden Unternehmers. Diese setzen alles daran, Ihren Rechtsstreit außergerichtlich beizulegen.” (Quelle: http://www.eu-verbraucher.de/de/haeufig-gefragt/beschwerde/beschwerde/)

  5. Vereinfacht ausgedrueckt bedeutet das: Die Rechtsberater des Verbraucherzentrums pruefen Ihren Fall und melden sich innerhalb von durchschnittlich acht Tagen bei Ihnen. Es geht dann um fehlende Unterlagen und um eine Vollmacht, damit die Schlichtungsstelle in Ihrem Namen aktiv werden kann. – Danach wendet sich die Schlichtungsstelle bzw. deren britischer Partner an ‘Designfurn Ltd.’  und versucht den Sachverhalt außergerichtlich zu klaeren. Nach einiger Zeit zahlt ‘Designfurn Ltd.’ erfahrungsgemaess den Betrag zurueck, ohne dass Sie als Kunde (falsch) berechnete Storno-Gebuehren zahlen muessen.
  6. Das Schlichtungs-Verfahren dauert durchschnittlich vier Wochen. Es kann aber auch laenger dauern, je nach Anzahl der zu bearbeitenden Faelle.

Zu Ihrer Info: Das Schlichtungsverfahren ist für Sie kostenlos. Gebuehren fallen für Sie also nicht an. Und: Bisher waren alle Schlichtungsversuche erfolgreich.

Falls Ihnen Storno-Gebuehren von Designfurn Ltd. berechnet werden

‘Designfurn Ltd.’ hat – laut Auskunft des Euopaeischen Verbraucherzentrums Deutschland – in der Vergangenheit mehrfach versucht, Stornogebuehren von Kunden einzubehalten, die sich noch nicht an das Europaeische Verbraucherzentrum gewandt hatten. Zwischen 20 und 40 Prozent der Bestellsumme hat ‘Designfurn Ltd.’ bei einer Stornierung des Auftrages berechnet, je nachdem wie lange die Bestellung zurueckliegt. Ab der 34-ten Woche berechnet ‘Designfurn Ltd.’ meist keine Stornogebühr mehr. – Stornogebuehren beim Online-Shopping widersprechen jedoch dem geltenden Widerrufsrecht, so André Schulze-Wethmar, Jurist beim Europaeischen Verbraucherschutz. Online-Kunden koennen bis 14 Tage nach der Lieferung von einem online vereinbarten Vertrag zuruecktreten, ohne dass Sie dafuer Gebuehren zahlen muessen. Ausnahmen gibt es nur, wenn die Ware fuer den Kunden speziell und nach individuellen Vorgaben angefertigt wurde – etwa bei einer Kuechenarbeitsplatte. Dies trifft jedoch auf den Nachbau von Design-Moebeln nicht zu.

Widersprechen Sie daher formlos Stornokosten mit Hinweis darauf, dass Sie das Europaeische Verbraucherzentrum einschalten werden.

Viel Erfolg und wenn sie Zeit haben, posten Sie mir doch Ihre Erfahrungen und eventuelle Korrekturen. Bitte wie immer mit Klarnamen. – Und wenn Sie Rechercheanregungen haben, mailen Sie mir.

Hier noch einmal die Links zum Europ. Verbraucherzentrum Deutschland:

Für unsere Leser aus Oesterreich:

Ein landeseigenes Verbraucherzentrum ist auch in Oesterreich fuer Verbraucher taetig. Dort finden Sie ebenfalls das standardtisierte Beschwerdeformular. Das Verfahren ist nahezu identisch:

Hilfe in anderen Laendern:

Europaeische Verbraucherzentren gibt es in allen 27 EU-Staaten zzgl. Norwegen und Island. Hier finden Sie Links zu allen Mitgliedern des ECC-Net und die Ansprechpartner fuer Ihr Land:

- ‘bigboy-original.com’ gehoert ebenfalls zur Infurn-Gruppe -

Andreas Jenk von Designfurn Ltd. setzt auf mehrere Internetseiten: ‘www.big-boy-original.com’ gehoert ebenfalls zur Infurn-Gruppe. – Die Produkte mit dem Namen ‘bigboy’ und ‘bigboy XXL’ werden unter anderem auch auf amazon angeboten und vertrieben. Offensichtlich beliefert die Firma Designfurn Ltd. zumindest ihre amazon-Kunden.

Auch ueber infurn.com kann bigboy bestellt werden. Diese Kunden aber erhalten ihre Bestellungen gar nicht oder nur nach monatelanger Verzoegerung. Das schreiben zahlreiche Kunden in unterschiedlichen Foren.

Der bigboy ist ein Replikat des Sitzsacks von Fatboy. – Fatboy ist ein niederländisches Unternehmen und hatte 2002 die Idee des Sitzsacks. Mittlerweile gibt es einige Anbieter, die den ‘Fatboy’ kopieren. U.a. Designfurn Ltd. mit ihrem bigboy. Dass Designfurn den Produkt-Namenszusatz ‘Original’ nutzt, kommt vor diesem Hintergrund der Irrefuehrung von Kunden gleich. Interessant waere es, die Einschaetzung von ‘Fatboy’ zu erfahren.

Bitte mailen oder posten Sie mir Ihre Erfahrungen mit Bestellungen ueber ‘www.bigboy-original.com’.